Die Entlassung nach einem Krankenhausaufenthalt wegen chronischer Herzinsuffizienz erfolgt, wenn Ihr Gesundheitszustand nicht mehr streng ärztlich überwacht werden muss.1

Die Entlassung aus dem Krankenhaus bedeutet keine vollständige Genesung. Ihre Herzinsuffizienz sollte auch nach der Entlassung sorgfältig behandelt und beobachtet werden. Es ist wichtig, dass Sie nach der Entlassung Nachsorgetermine mit Ihrem Arzt vereinbaren, um Ihre Fortschritte zu überprüfen und bei Bedarf den Behandlungsplan anzupassen.

Halten Sie sich an die Anweisungen Ihres Arztes und nehmen Sie alle Medikamente weiter ein, die Ihnen nach Verlassen des Krankenhauses verordnet werden. Setzen Sie keine Medikamente ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt ab, auch wenn es Ihnen gut geht.

Das Kardiologie-Team im Krankenhaus sollte die Informationen an Ihren behandelnden Arzt weiterleiten

  • Das Kardiologie-Team im Krankenhaus sollte sich bezüglich Ihrer Weiterversorgung nach Ihrer Krankenhaus-Entlassung mit Ihrem behandelnden Arzt abstimmen. Fragen Sie vor der Entlassung beim Krankenhauspersonal nach, ob Ihr behandelnder Arzt kontaktiert wurde, um diesen über die Herzinsuffizienz-Dekompensation und die erhaltene Behandlung zu informieren. Mit diesen Informationen kann Ihr Arzt Ihre Behandlung bei Bedarf anpassen.

Vereinbarung von Nachsorgeterminen bei Ihrem Arzt

  • Nach Entlassung aus dem Krankenhaus müssen zudem unbedingt regelmäßige Nachsorgetermine bei Ihrem Arzt vereinbart und auch eingehalten werden. Sie dienen der Überwachung Ihres Behandlungsplans und sollen sicherstellen, dass die Herzinsuffizienz nicht weiter fortschreitet.
  • Patienten, die nach einem Krankenhausaufenthalt wegen Herzinsuffizienz-Dekompensation Nachsorgetermine bei ihrem Arzt einhalten, geht es tendenziell besser. Eine erneute Krankenhauseinweisung ist weniger wahrscheinlich.2
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bei den Nachsorgeterminen über alle Veränderungen Ihrer Symptome oder Ihrer Fähigkeit Alltagsaufgaben zu erledigen. Stellen Sie ihm Ihre Fragen zu Ihrem Behandlungsplan bei chronischer Herzinsuffizienz.

Sie können hier eine Checkliste zur Überwachung Ihrer Symptome sowie mit Hinweisen für Ihren Alltag mit Herzinsuffizienz herunterladen. Diese Liste kann Sie auch an Fragen oder Themen erinnern, die Sie mit Ihrem Arzt besprechen möchten.

Freunde und Angehörige können Sie nach Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus unterstützen, indem sie Sie beispielsweise zu den Nachsorgeterminen begleiten und Ihnen bei der Beobachtung der Symptome helfen.

Mehr erfahren

Weitere Informationen über die Behandlung
von Herzinsuffizienz erhalten
Sie unter „Behandlung von chronischer Herzinsuffizienz“.

Literaturangaben: